Zu den Ergebnistabellen/Laufzeiten

zu den Ergebnissen

Zu den Impressionen des 10. Mühlenlaufs

zu den Impressionen

+

Historie des Mühlenlaufs

Als sich die Kügler’che Mühle in Altenbamberg 2007 zum ersten Mal mit einem „Tag der offenen Tür“ am Deutschen Mühlentag beteiligte, kam ach die Idee auf einmal einen Lauf zu organisieren. Uli Kügler, der Eigentümer der Altenbamberger Mühle, hatte sich für diesen Tag ein reichhaltiges Programm einfallen lassen. Neben Führungen und Erläuterungen über die Betriebsweise einer funktionstüchtigen Wasser- und Getreidemühle, fand dann auch  für sportlich ambitionierte Gäste ein Lauf über 5km mit Walking statt. Theatervorführungen rundeten die Veranstaltung ab. Für das leibliche Wohl sorgte das Team um Ulrich Kügler. Der 1. Mühlenlauf war geboren, der damals noch eine andere Streckenführung hatte. Es waren nur 5 km zu bewältigen . Es gab einen Wendepunk kurz vor der Drei-Burgen-Klinik und das Ziel war im Hof der Kügler Mühle. Im zweiten Jahr wurde das Ziel dann auf die Brücke der Altenbaumburg verlegt. Die Strecke verläuft nun zum Wanderparkplatz unterhalb der Burg, über den Wanderparkplatz parallel der Alsenz zur Drei-Burgen-Klinik und von dort aus über leicht profilierte Waldwege zur Burg und hat eine Länge von 6 Kilometern. Auch war der Mühlenlauf erstmals Teil des „Pilz-Lauf-Cups“, der vom Förderverein „Freunde der Leichtathletik im Kreis Bad Kreuznach“ iniziiert wird. Im Jahr 2009 kamen auf vielfachen Wunsch die Schülerläufe hinzu, die allerdings komplett auf dem Mühlengelände stattfinden. Regelmäßig nehmen am Mühlenlauf zwischen 100 und 150 Läuferinnen und Läufer aus der näheren Umgebung, hauptsächlich dem Landkreis Bad Kreuznach teil.

    

Bericht Öffentlicher Mühlenlauf 2016 vom 23_05_2016_1+2 

Bericht AZ Mühlenlauf 2016 vom 24_05_2016